ATE Genius (N)

Zum stationären Einsatz beispielsweise in einer Fahrzeughalle verfügt das Gerät Genius N über ein eigenes internes Netzteil für den Betrieb an einer 85-265 Volt Netzspannung sowie über eine eigene interne Notstromversorgung.

Es kann beispielsweise als Steuersender für unsere patentierte An- und Abschaltautomatik verwendet werden, wobei alle Notortungsgeräte bei einem Bewegungsmangel nicht auslösen, sondern abschalten, wenn dieses Steuersignal empfangen wird und nur einschalten, wenn dieses Steuersignal nicht empfangen wird.

Ein typischer Anwendungsfall sind Notortungsgeräte, die als persönliche Schutzausrüstung an allen Einsatzjacken befestigt sind und bewegungslos im Spind hängen. Die Sendeleistung der Steuersignale ist dabei natürlich so reduziert, daß sich die Wirkung auf die Größe der Fahrzeughalle oder das Werksgelände beschränkt. Sie kann aber auch nur auf die Größe eines Sozialraums reduziert sein. Wenn hier der Umkleidebereich verlassen wird, besteht für die Person automatisch Schutz, ohne das auch nur einmal ein Knopf am Notortungsgerät Genius bedient wird.

Die Software läßt sich auch zu einer Repeaterfunktion ändern. Notsignale werden dann aufgenommen und potentialfrei an fremde Infrastrukturen wie Telefon, Intenet, GSM oder Alarmanlagen weitergegeben. Das ist ein ganz besonderer Vorteil, wenn Personen ganz alleine arbeiten. Extrem große Werksgelände werden in kleine Sektoren mit jeweils eigenen Repeatern unterteilt. Sollte ein Mitarbeiter auf dem Werksgelände verunglücken, läuft sofort ein Alarm in der Leitstelle auf. Gleichzeitig kann festgestellt werden, wo sich der Verunglückte befindet. Genius N kann aber auch in die andere Richtung arbeiten und Signale von fremden Infrastrukturen aufnehmen, z.B. Störmeldungen und sie an Genius weiterleiten.

Übersicht

Haben Sie Fragen?

Fon +49 8171 38 72 990
E-Mail:

 

Kontaktformular





 

Weitere Lösungen zum Thema Atemschutzüberwachung, Notortungssystem, Notortungssysteme, Personen Notsignal